MindBodyFlow
Persönliche Produktivität
& Selbstwirksamkeit
in Forschungsarbeit und Auftritt
Dissertation * Vorträge * Gespräche
mit Freude voranbringen – JETZT!

Forschen ist wie das Leben selber: komplex, vielseitig, interessant. Es erfordert wie das Leben selbst Vertrauen und engagierte persönliche Hingabe an etwas Größeres. Die Freude am Forschen und Entdecken und die damit verbundene WissensLust zeichnet Kinder als leidenschaftliche konkrete Weltentdecker ebenso aus wie Forscher_innen einer lebendigen fröhlichen Wissenschaft. Der Mensch strebt nach Weltentdeckung und – im Spiegel der Welt – nach Selbstentdeckung. Im Forschen als persönlicher Tätigkeit möchte der Mensch begreifen, was die Welt im Innersten zusammenhält – und kann dabei viel über sich selber lernen!

Produktivität und Erfüllung in Forschungsarbeit und Kommunikation brauchen einen mental-emotionalen Zustand des Forschenden von hoher Qualität. Dieser produktiv-kreative Arbeitsmodus zeichnet sich durch einen lebendigen Fluss der Gedanken, Gefühle und Handlungsenergie – den sogenannten Flow – aus und ermöglicht auch bei begrenzten Zeitressourcen eine hohe Produktivität und Zufriedenheit. Der MindBodyFlow ist verbunden mit hoher Eigenmotivation und Energie, konzentriertem klarem Fokus auf das Wesentliche und Aktivierung des vollen persönlichen Potenzials. Blockaden bzw. Störungen dieses produktiven Flow können vor allem durch (selbst-)kritische Bewertungen, Energiemangel, Mindchattering und emotionalen Stress hervorgerufen werden.

*************************************************************************************************************
Menschen in Deiner Situation unterstütze ich sehr gerne, weil die innovative Entwicklung von Menschen & tieferem Wissen meine Berufung ist. Daher habe ich eine Gabe für Dich: In einer ca. 30-minütigen freien Coachingsession für Ihre persönliche Forschungsproduktivität (für Sie kostenfrei und unverbindlich via Telefon oder Skype) reflektieren wir gemeinsam Deine aktuelle Arbeits- und Lebenssituation, schauen auf Deine Potenziale und entwickeln ein Zielbild für Deine nächsten Schritte auf dem Weg zu mehr Produktivität und Erfüllung in Ihrer Forschungsarbeit.
Verliere keine wertvolle Zeit! ->Hier bekommst du einen baldigen
->Termin für eine freie Coachingsession für deine Produktivität!
*************************************************************************************************************

In der Forschungsarbeit als sensibler ganzheitlich-menschlicher Tätigkeit ist immer der ganze Mensch mit Verstand, Herz und Körper als Energiebasis involviert – im produktiven Flow ebenso wie in der Störung desselben, beispielsweise wenn …

+ die Motivation für die Dissertation angesichts des unklaren Sinns dieses anspruchsvollen Projekts für Gegenwart und Zukunft stark schwankt

+ bei einem plötzlich ins Bewusstsein tretenden innovativen Erkenntnissprung das Hochgefühl eines „Heureka!“ da ist

+ Ängste und Gefühle der Desorientierung und Überforderung angesichts einer Vielfalt an neuen Informationen bei der Forschungsrecherche wiederholt auftreten

+ Schreibblockaden angesichts perfektionistischer Ansprüche Nerven kosten und die eigene Produktivität behindern

+ die Herausforderung ist, den Stand der eigenen Forschung authentisch und überzeugend mit positiver Energie in der Scientific Community zu präsentieren und dabei mit Kritik souverän umzugehen

+ angesichts einer vor einem liegenden Erkenntnisschwelle im eigenen Forschungs- und Denkprozess plötzlicher Energieverlust mit Müdigkeitsattacken auftritt

+ Schaffensfreude beim kreativ-produktiven Schreiben eigener Texte im eigenem Stil auf erfüllende Weise fühlbar ist

+ es schwer fällt, im Alltag öfter Fokuszeiten als Qualitätszeiten fürs produktive Arbeiten am eigenen Werk einzurichten und konsequent umzusetzen

Insbesondere sensible empfindsame Menschen haben in der Welt der Wissenschaft mit ihren dominanten Werten der Rationalität und Objektivität (als Tabuisierung von Subjektivität) nicht selten das Gefühl, sich selbst als Persönlichkeit mit ihren Fähigkeiten, Gefühlen, Werten und ihrem intuitiven Wissen verleugnen zu müssen, was verständlicherweise zu innerem Widerstand und Arbeitsblockaden führen kann. Hier ist neben Selbst-Bewusstsein als empathischer Wahrnehmung und Steuerung persönlicher innerer Prozesse die Förderung eines System-Bewusstseins für die Spielregeln, Tabus und Machtdynamiken der Wissenschaftswelt hilfreich, um selbstbestimmt in diesen Spielen des „Homo Academicus“ (Bourdieu) agieren und sich darin aktiv positionieren zu können. 

Möchten Sie Ihre Arbeits- und Lebenssituation klären und Ihr volles Potenzial entfalten?
Möchten Sie
 sich bewusster Zeit & Raum für ihr eigenes Projekt – z. b. die Doktorarbeit neben Beruf und Familie – schaffen und für Ihr Werk und Ihre Bedürfnisse in Ihrem Umfeld selbstbewusster als bisher eintreten?
Möchten Sie auf diesem Wege zu einem selbstbestimmten Arbeiten und Leben Ihre Schaffensfreude wiederfinden und den Zugang zu den inneren Quellen ihrer Inspiration, Energie und Motivation?

Gerne begleite ich Sie als ganzheitlich-systemischer Coach ein Stück Ihres Weges. Auf wissenschaftlicher und menschlicher Basis arbeite ich immer mit dem ganzen Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele bzw. Gefühlen und beziehe dabei Erkenntnisse aus →AMW, Humanistischer Psychologie, Sozialpsychologie, Motivationspsychologie, Transpersonaler Psychologie, Neurowissenschaften, personaler Systemtheorie und Mindfulness-Forschungen ein.

Im Rahmen des →Life Coaching führe ich für Menschen aus allen Berufsgruppen psychologische Beratungen zu allen Lebensthemen durch, z. B. zu Lebenskrisen, Depressionen, Selbstwert und Lebensgestaltung, berufliche Neuorientierung und persönliche Lebensvision, Beziehungskonflikte u. a..

Im →Individualcoaching, in →Coachinggruppen (Dresden, WWW), in →Workshops und →Online-Kursen arbeite ich mit Menschen aus Wissenschaft, Führung und Praxis auf Augenhöhe zusammen. Meine Beratungen finden ortsunabhängig vià Videokonferenz (Skype) oder Telefon oder face to face in meinen Praxisräumen in Dresden & Berlin statt.

Fühlen Sie sich angesprochen und möchten Ihre jetzige Situation verändern?
Dann melden Sie sich gerne bei mir via E-Mail oder Telefon…

Ich freue mich darauf, Sie und Ihre Arbeit kennenzulernen!

Freundliche Grüße,

Ihr
Dr. Matthias Rudlof
 

Dr. Matthias Rudlof - Unterschrift
Dr. Matthias Rudlof

Hier erhalten Sie die Broschüre „Produktiv Promovieren – Selbstmotivation & Schaffensfreude in der Forschungsarbeit“ als PDF zum Download – und Sie erhalten ab und zu einen Newsletter mit nützlichen Infos für Ihre Produktivität bei der Forschungsarbeit (Webinar-Termine, Blog-Beiträge u.a.)

Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Verstand ein treuer Diener. Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat.

Albert Einstein -

VERANSTALTUNGEN

  • Nothing to show.

Weitere Veranstaltungen

NEUESTE BLOGBEITRÄGE

Allgemein

Produktiver Umgang mit innerer Unruhe und Einsamkeitsgefühlen beim Promovieren

Lieber Herr Rudlof, Ich habe zwei Punkte, die mich immer wieder einholen: Ich kämpfe vor allem damit, dass ich innerlich immer sehr unruhig bin und ich kaum die Ruhe finde, mich voll zu konzentrieren. Am liebsten würde ich alle 15min vom Stuhl aufspringen und was anderes machen, obwohl mir mein Promotionsprojekt eigentlich Spaß macht. Gibt es Übungen oder ähnliches, die mir bei der Fokussierung helfen?...

Read More

0 / Matthias Rudlof / Aug 14, 2017
Allgemein, Finalisierung der Diss

Die 5 wichtigsten Herausforderungen bei der Finalisierung der Diss: Teil 5: Das Leben vor und nach der Promotion positiv sehen – eine Zeitreise…

Manchmal tun wir uns schwer, etwas zu Ende zu bringen, weil wir die Ungewissheit des Danach scheuen. So geht es auch Doktoranden mit ihrem Projekt Diss., an dessen Vorhandensein in ihrem Leben sie sich wie an einen alten Bekannten gewöhnt haben. Gedanken und etwas Sorgen machen sie sich hingegen angesichts der Herausforderungen, die nach der Promotion auf sie zukommen: Wohin dann? Es stehen dann wichtige...

Read More

0 / Matthias Rudlof / Okt 03, 2016
Allgemein, Finalisierung der Diss

Die 5 wichtigsten Herausforderungen bei der Finalisierung der Diss: Teil 4: Die Disputation als krönender Abschluss des Promotionsverfahrens

Die Begrifflichkeit für das krönende Finale des Promotionsverfahrens ist schon eigenartig: „Disputation“ = Verteidigung – wird man denn da angegriffen? Kein Wunder, dass Doktoranden vor dieser Veranstaltung gehörigen Respekt, manchmal sogar ein wenig Angst haben.   Dabei ist die Disputation einfach das Finale Ihres Promotionsprozesses, in dem Sie die in Ihrer eigenen Forschungsarbeit gewonnenen Erkenntnisse präsentieren, sich damit in der Scientific Community positionieren und sich...

Read More

0 / Matthias Rudlof / Sep 26, 2016

STIMMEN MEINER KUNDEN

  • Als kurzes Feedback nochmal zur Disputation: Die Konzentration auf den Körper hat mir sehr geholfen, von Beginn an ruhig und klar und völlig frei zu antworten. Obwohl ich nervös war hat sich das sehr schnell komplett gelegt. Von den Zuschauern bekam ich die Rückmeldung, dass ich sehr ruhig und souverän war, was nicht zuletzt auch der imaginäre Schutzraum um den Körper ermöglicht hat (den ich gar nicht gebraucht hätte, aber von Beginn an Sicherheit gebracht hat). Vielen Dank nochmal für das Gespräch im Vorfeld, ich werde das auch zukünftig bei großen Vorträgen anwenden.

    Soziologin an einem Forschungsinstitut

NEWSLETTER

JA! Ich bin interessiert an den Expertentipps (gratis) von Dr. Matthias Rudlof und an Infos zu Webinaren für Doktoranden. Als Geschenk erhalte ich sofort die Broschüre “5 Erfolgsstrategien fürs Promovieren mit Beruf“ als pdf-Datei.
ZU MEINEN PREMIUM ONLINE-KURSEN

VOR WELCHER HERAUSFORDERUNG STEHEN SIE?

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Vor welcher Herausforderung stehen Sie? *

Andere Herausforderung:

* = Pflichtfeld

Premium Angebot - Infos anfordern

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht

* = Pflichtfeld

×
Broschüre anfordern *
E-Mail (Pflichtfeld) Vorname Nachname

* Vielen Dank für Ihr Interesse! Mit der Eingabe Ihrer Kontaktdaten bestätigen Sie die Anmeldung für den Newsletter und erhalten die gewünschte Broschüre als PDF zum Download. Selbstverständlich gehen wir mit Ihren Daten vertrauenswürdig um und diese sind bei uns sicher. Ich wünsche Ihnen viel Schaffensfreude & Produktivität in Ihrer Forschungsarbeit! Ihr Dr. Matthias Rudlof

×
Workshop Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich für folgende, kostenfreie
Veranstaltung an:

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Veranstaltung *

* = Pflichtfeld

×